Antalya

Antalya, bekannt als die Türkische Riviera ist das Touristenzentrum der Türkei. Mit jährlich 300 Tagen Sonnenschein ist Antalya ein Paradies für Urlauber. Aktivitäten wie Schwimmen, Surfen, Wasserski, Segeln, Bergsteigen und Höhlenforschung bereichern das Angebot um ein vielfaches. Zwischen März und April, haben Sie die Möglichkeit morgens Ski zulaufen und nachmittags das warme Wasser des Mittelmeeres zu genießen.

 

 

GESCHICHTE UND KULTUR
Seit ihrer Gründung im Jahre 159 v. Chr. durch Attalos II, König von Pergamum, ist die Stadt Attalefa stets bewohnt worden. Die einzige Eingangstür durch die Stadtmauern, eine schön dekorierte bogenförmige Pforte mit korinthischen Säulen, ist zu Ehren des Herrschers Hadrian Phaselis errichtet worden.

Die Festungen des Kaleiçi Bezirks sind die gemeinsame Erbschaft der Römer, Byzantiner, Seldschuken und Osmanen. Das Minarett der Yivli Minare Moschee im Stadtzentrum, gebaut durch den seldschukischen Sultan Alaeddin Keykubat im 13. Jahrhundert, ist das Symbol von Antalya geworden. Die berühmtesten Moscheen der Stadt sind erstens die Murat Paşa Moschee, erbaut im 16. Jahrhundert, bekannt durch ihre Fliesdekoration, und zweitens die im 18. Jahrhundert errichtete Tekeli Mehmet Paşa Moschee. Seit 1972 sind der Hafen und Kaleiçi bezüglich ihres historischen und kulturellen Wertes unter Schutz genommen worden.

 

Sehenswürdigkeiten / Antike Städte

Patara (Ovagelemiş)
Patara liegt 41 km von Kaş auf der Strecke zwischen Fethiye und Kaş. Patara war eine strategisch wichtige Stadt der lykischen Region. Der Hafen war Zeichen des Wohlstands des römischen und byzantinischen Reiches.

Xanthos (Kınık)
Xanthos liegt 45 km vom Bezirk Kınık entfernt. Sie war einer der größten religiösen und administrativen Zentren der lykischen Region.

Antiphellos (Kaş)
Antiphellos, bekannt als Kaş, hat ihren Charme erhalten. Sie war die Verbindung der Karia- und Lykienregionen.

Perge (Aksu)
Perge, 18 km von Antalya entfernt, war ein wichtiges Zentrum der Pamphylia. Sie wurde ca. 1500 v. Chr. durch die Hethiter gegründet.

Olympos (Çiralti - Yanartaş)
Die antike Stadt Olympos liegt südlich des Tahtalı Berges. Eine Tempelpforte, möglicherweise während der Herrschaft von Marcus Aurelius (161 - 180 n. Chr.) entstanden, ein Teil einer Brücke und ein Römertheater blieben erhalten. Ruinen von Mauern und Türmen in der Nähe der Bucht stammen aus dem Mittelalter.

Myra (Demre, Kale)
Die antike Stadt Myra, jetzt Demre bzw. Kale, liegt 25 km westlich von Finike. 500 v. Chr. lebte St. Nicholas (bekannt als Nikolaus) wurde in Patara geboren. Er war der Bischof von Myra und wurde 345 bestattet.

Aspendos 
Aspendos galt als die wichtigste Stadt der Pamphylia. Sie liegt 48 km südlich von Antalya. Aspendos wurde als das best aufbewahrteste Amphitheater gekrönt. Das Theater wurde durch den Architekten Zeno, während der Herrschaft von Marcus Aurelius, gebaut.

 

Strände

Der Kleopatrastrand 
Der Kleopatra-Strand weitet sich über der Westseite von Alanya aus. Der feinsandige Strand erfreut durch ihre Nähe (2 Stunden) zum Flughafen von Antalya.

Der Incekum-Strand 
Wie schon der Name verrät besteht dieser Strand aus feinem Sand. Sie liegt 20 km westlich von Alanya. Die Schatten der Palmen bieten ideale Campingmöglichkeiten.

Der West-Strand
Mit ihrem seichten Wasser bietet der Weststrand einen kindfreundlichen Badeort. Der 40 km lange Strand ist nach Sultan Alaadin Keykubat benannt worden.

Der Ulaş-Strand 
Befindet sich 6 km östlich von Alanya. Um plötzlichen Steinfall auf den Strand zu vermeiden wurde eine hohe Wand gebaut.

Der Sorgun-Strand
Der Sorgunstrand, 3 km östlich vom Side, ist ein kleiner aber gut erhaltener Strand, der eine ruhige und entspannende Zeit verspricht.

Der Koru-Strand 
Dieser Strand ist für ihre natürlichen Gezeitentümpel bekannt. Meereswasser strömt in die Tümpel ein, erwärmt das Wasser und wird zu einem natürlichen Spielplatz für Kinder.

Der Lara-Strand 
Der Lara-Strand,12 km östlich von Antalya, dehnt sich von Antalya bis zum Düden Wasserfall. Der weiche, dunkle Sand verspricht schöne Momente am Lara Strand.

Der Adalar-Strand 
Der Adalar-Strand ist ein steiniger Strand innerhalb des Stadtparkes (Kararalioğlu). Eine Vielzahl von Restaurants befindet sich an diesem Ort.

Der Konyaaltı-Strand
Dieser sehr populäre Kieselsand liegt im Westen der Stadt. Er ist schnell und einfach zu erreichen.

Der Kemer-Strand 
Dieser 100 km lange Blue-Flag-Strand, der zahlreiche Badebuchten beinhaltet, ist vom Taurusgebirge umgeben. Feine Sand- und Kieselstränden bieten ein großes Angebot. Die Kemer-Marina, im Süden des Stadtteils, lädt Segler ein. Nördlich der Marina laden Cafés und Kaufläden am Strand zu einer Wanderung ein.

Der Phaselis-Strand 
Phaselis, eine antike lykische Stadt der Provinz Antalya, liegt 16 km westlich der Stadt Kemer, zwischen den Bey-Bergen und den Wäldern des Olympos Nationalparks. Sie kann vom Meer erreicht werden. Der Strand, Teil eines besonderen Panoramas, birgt eine hervorragende Kombination der Bergen, Seen und Wälder.

Der Tekirova-Strand
Dieser Blue-Flag-Strand, geschmückt mit Orangebäumen, bietet eine ganz besondere natürliche Schönheit und die Möglichkeit viele Wassersportarten zu treiben.

Der Finike-Strand 
Der 22 Kilometer lange Sandstrand erstrecket sich über von Osten über pittoreske Steinbuchten und Wölbungen im Westen.

Der Adrasan-Strand
Ist ein natürlicher Hafen von Antalya und verfügt über einen feinen Sandstrand.

Der Patara-Strand 
Die Welt und The Sunday Times zählten den Patara-Strand zu den besten und längsten Strand des Mittelmeers. Ihre Küste erstreckt sich über 14,2 km. Dieser Strand ist 45 km von Kaş entfernt.


Museen

Das Antalya Museum
Gegründet 1922 durch Süleyman Fikri Erten. Das Museum besteht aus 12 Ausstellungsräumen, Gärten und offenen Galerien. In ihren Hallen ist die Geschichte von Antalya durch eine chronologische und instruktive Weise, beginnend mit den ersten Menschen bis zur Neuzeit, angegeben.

Das Antalya Atatürkmuseum 
Die Atatürkvilla ist ein zweistöckiges Bauwerk mit einem Tonziegeldach. Eine lange Eingangshalle führt rechts zu zwei Wohnräumen, einem Badezimmer und einer Küche. Links befinden sich zwei Zimmer und die Treppe. Im ersten Stock liegen sieben Räume, einer mit Balkon. Atatürk hat sich in dem Zimmer jenseits der Treppe aufgehalten. Nach seinem Tod, wurde die Antalya Atatürkvilla privat verwaltet und zur Abendschule des Handwerks für Mädchen und dem Institut für Mädchen in 1939 überreicht. 1952 wurde die Villa an das Ministerium für Landwirtschaft überreicht und wurde als das Büro des Direktorats technischer Architektur bis 1980 genutzt. Nach 1980 wurde es durch das Kulturministerium restauriert.

Suna- und Inan Kıraçmuseum
Das Museumsgebäude besteht aus 2 osmanischen Häusern, beide restauriert durch die Inanç Familie.

 

Nationalpärke

Innerhalb der Grenzen von Antalya liegen 4 Nationalparke und einen Naturalpark. Alle bieten die Möglichkeiten zu Campen und Bergwandern.

Der Olympos-Nationalpark 
Westlich von Antalya liegen die schneebedeckten Spitzen des Olympos in denen sich viele alte Städte, Höhlen, unzählige Fauna und Flora sind unter dem Schutz des Olympos Nationalparks befinden. Dieser Park umfasst eine einzigartige Auswahl von Flora. Von an 1989 beginnend wird keine Erlaubnis für jede Art vom Bau ausgestellt. Experten zufolge befinden sich in nur 7 der Pärken 1000 Pflanzenarten die klassifiziert wurden.

Der Köprülü Kanyon Nationalpark
Der Köprülü Kanyon Nationalpark bietet eine ideale Exkursion von Antalya, Belek und Side. In diesem Park, können Sie eine Raftingtour oder eine Bergwanderung machen oder auch Ruinen des Römertheaters, den Stadtmauern und dem Tempel von Zeus in der Bergstadt Selge (Altinkaya) erkundigen.

Der Termessos Nationalpark
Termessos besitzt einen ungewöhnlichen Reichtum von Pflanzen- und Tierarten, die unter dem Schutz des Termessos Nationalpark stehen. Der gebirgig artige Charakter des Parks bietet eine schwierige jedoch amüsante Wanderungsstrecke.

Die Altınbeşik - Höhle Nationalpark 
Die Altınbeşik-Höhle, westlich von Manavgat und 7 km von Ibradi (Aydınkent) ist über die Antalya - Ibradi - Ürünlü Strecke erreichbar. Nach einer einstündigen Wanderung ist die Höhle zu erreichen. Sie besteht aus Kalkstein. Die natürliche Schönheit der Umgebung fasziniert ihre Besucher.


Aktivitäten

Antalya bietet vielfältige Möglichkeiten für Aktivitäten wie Golf, Wassersportarten, Skilaufen, Berg- und Natursportarten, Kongresse und Pilgertourismus.

Nachtleben 
Antalya bietet ein facettenreiches Nachtleben. Insbesondere während der Sommermonate präsentieren die Marina und ihre Umgebung eine reiche Auswahl an Diskotheken, Bars und Kneipen. Auch in Kemer und Titreyengöl gibt es viele Kneipen, Rockbars und türkische traditionelle Gasthäuser. Das Nachtleben in Antalya wird während des Internationalen Golden Orange Filmfestivals noch interessanter.

Einkaufsmöglichkeiten 
Das Migros Einkaufszentrum ist mit ihren 104 Läden das modernste und größte Einkaufszentrum der Stadt. Auch der Deepo Fabrikverkauf, jenseits des Flughafen Antalya, bietet die Möglichkeit preiswert einzukaufen. Souvenirgeschäfte und kleine Kaufläden bieten traditionelle Kunsthandwerke an.


Küche

Die türkische Küche bietet eine Vielfalt an mediterranen Leckerbissen. Spezialitäten wie die Kulaklı Suppe (Zusammensetzung: Kichererbsen und klein gewürfeltes Fleisch), der Tahinli Piyaz (Salat aus weißen Bohnen und Sesamkörnern), der Tandır Kebap, Kabak Tatlısı (Kürbis Dessert) mit Sesamkörner und Traubensirup, und die Bergamotöl-Marmelade versüßen den Urlaub.


Verlassen Sie nicht ohne …

...die Ruinen der antiken Städte Perge und Termessos zu sehen. 
...das Antalya Museum zu besuchen. 
...Saklıkent zu sehen. 
...Kaleiçi und die alten Häuser von Antalya zu betrachten. 
...Aufnahmen von den Schneeglöckchen in Akseki zu machen. 
...einen Döşemaltı Teppich zu kaufen.
...die lokalen Marmeladen und Gelees zu probieren.

 


Newsletter